Am 2. Juni 2008 wird der alte Transponder mit den 5 Sendern des ARD Pakets abgeschaltet!
News - Satellitenempfang
Geschrieben von: Michael Krahn   
Montag, den 19. Mai 2008 um 17:41 Uhr

Sat-TVAm 2. Juni 2008 wird der alte Transponder mit den 5 Sendern des ARD Pakets abgeschaltet!

Ein neuer Transponder (Satellitenkanal) ist Mitte März erfolgreich in Betrieb genommen worden. Nach EinsExtra, EinsFestival, EinsPlus, ARTE und PHOENIX ist seit dem 17. April Radio Bremen TV auf einem neuen Programmplatz zu sehen. Für den MDR gelten nun drei neue Programmnamen.

Die Fernsehprogramme werden bis zum 2. Juni 2008 auf den alten und neuen Programmplätzen parallel (simulcast) übertragen. Bis dahin haben Sie Zeit Ihre digitalen Empfangsgeräte neu einzustellen. Dann werden die Programme auf den alten Frequenzen abgeschaltet.

Ab dem 2. Juni sind im Rahmen der ARD-Qualitätsoffensive auch die TV-Regionalprogramme von BR, MDR und NDR komplett verfügbar. Auch BR-alpha ist auf einem neuen Programmplatz zu sehen.

Durch den neuen Transponder erhalten auch die ARD Digital-Programme, die ihre bisherigen Programmplätze beibehalten, mit Abschluss der Qualitätsoffensive eine größere Bandbreite, das bedeutet, die Zuschauer werden eine verbesserte Bild- und Tonqualität bei allen ARD-Programmen erleben. Außerdem profitieren sie von einem erweiterten regionalen TV-Angebot im Programmbouquet von ARD Digital. Für die Übertragung von Dolby Digital und Hörfilmen (Audio Description) werden die Voraussetzungen geschaffen. Die bisher nur über Satellit verbreiteten Hörfunkprogramme werden in das digitale Kabel aufgenommen.

Transponderwechsel - wichtige Daten:

Für die Programme EinsExtra, EinsFestival, EinsPlus, ARTE und PHOENIX gelten ab dem 19. März 2008 folgende Parameter:

  • Satellit: Astra 1 KR, 19,2 Grad Ost
  • Transponder: 51
  • Downlink-Frequenz (GHz): 10,74375
  • Symbolrate: (MSym/s): 22,000
  • Fehlerschutz (FEC): 5/6
  • Polarisation: horizontal

 

Die Frequenztabelle und die ID-Liste, die ab dem 19. März 2008 gelten, können Sie hier als PDF herunterladen:


TippSollten Sie die erforderlichen Einstellungen an Ihrem Satelliten Receiver nicht selbst vornehmen wollen, so übernehmen wir das gerne für Sie.

Bitte rufen Sie uns einfach an unter: 02734 - 43 60 62


Quelle: www.ard-digital.de

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. November 2008 um 15:01 Uhr
 
Windows XP Service Pack 3 endlich verfügbar!
News - Sicherheitsmeldungen
Geschrieben von: Michael Krahn   
Dienstag, den 13. Mai 2008 um 17:40 Uhr

WichtigWindows XP Service Pack 3 endlich verfügbar!

Nun ist es das dritte Service Pack für Windows XP endlich da. Nach einigen Vorabversionen zu Testzwecken hat Microsoft die endgültige Fassung zum Download freigegeben. Die neue Patch-Sammlung kann ab sofort heruntergeladen und installiert werden.

Für Windows XP Nutzer ist die Installation des Updates praktisch Pflicht, da dadurch mögliche Sicherheits-Lücken im Betriebssystem geschlossen werden. Wer bereits ältere Vorabversionen von Service Pack 3 (SP3) installiert hat, sollte diese zuvor deinstallieren.

Microsoft WindowsDas Update enthält alle seit dem ersten Service Pack veröffentlichten Ergänzungen und sicherheitsrelevanten Updates für Windows XP.
Gravierende Neuerungen bringt das knapp 310 Megabyte große Update nicht mit. Neu hinzugekommen sind unter anderem die Microsoft Management Konsole (MMC) in der Version 3.0 sowie das verbesserte Background Intelligent Transfer System (BITS) 2.5. Mit Network Access Protection (NAP) und Peer Name Resolution Protocol (PNRP) stehen für XP nun zwei Windows-Vista-Dienste zur Verfügung, die den Informationsaustausch in Netzwerken sicherer machen bzw. verbessern sollen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Dezember 2008 um 22:25 Uhr
 
Der Update Marathon geht weiter
News - Sicherheitsmeldungen
Geschrieben von: Michael Krahn   
Freitag, den 02. Mai 2008 um 21:12 Uhr

WichtigDer Update Marathon geht weiter

Kaum zu glauben, aber wahr: Selbst die als so sicher geltenden Programme wie der Internetbrower Mozilla Firefox und der eMail Client Mozilla Thunderbird befinden sich permanent im Kreuzfeuer der Internetmafia. Auch das Dokumentenformat PDF ist nunmehr nicht mehr sicher. Programme wie der Acrobat Reader oder seine bekannte Alternative, der "Foxit"-PDF-Betrachter sind ein beliebtes Angriffsziel. Von den Microsoft Betriebssystemen und Office Programmen ganz zu schweigen. Es gibt eine endlose Liste von betroffener Software. Als Anwender muß man mittlerweile mehr Zeit für die Aktualisierung seiner Software aufwenden, als das man mit ihr arbeiten kann.

Aber, es hilft alles nichts. Wenn man sein eigenes System halbwegs sicher halten will, so muß man sich ständig nach aktuellen Softwareversionen umschauen und diese auch installieren.

Sonst heißt es wieder einmal: ...seltsam, der PC läuft heute so komisch, gestern war doch noch alles in Ordnung...

PS: seht öfters mal beim Sicherheitsbarometer nach und folgt seinem Link. Dort erfahrt ihr mehr über die aktuelle Gefahrenlage.


TippSollten Sie die erforderlichen Updates nicht selbst vornehmen wollen, so übernehmen wir das gerne für Sie.

Bitte rufen Sie uns einfach an unter: 02734 - 43 60 62
   

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. November 2008 um 15:07 Uhr
 
Demnächst bei uns: ein Schnäppchenmarkt
News - In eigener Sache
Geschrieben von: Michael Krahn   
Samstag, den 05. April 2008 um 20:12 Uhr

NeuigkeitenSchnäppchenmarkt 

In eigener Sache: 

Als Ergänzung zu unserem Online Shop eröffnen wir auf unserer Website demnächst ein Schnäppchenmarkt. Hier finden Sie dann Sonderangebote, günstige Gebrauchtgeräte, Einzelstücke oder Restposten nicht nur aus der Computertechnik und Elektronik, sondern aus den verschiedensten Branchen.

Haben Sie Fragen, kontaktieren Sie uns bitte per eMail, oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Dezember 2008 um 22:26 Uhr
 
5 Sicherheitslücken in Thunderbird geschlossen!
News - Sicherheitsmeldungen
Geschrieben von: Michael Krahn   
Mittwoch, den 27. Februar 2008 um 18:30 Uhr

WichtigWenn Thunderbird gestartet wird, bekommt man  ab sofort eine Aktualisierung auf Version 2.0.0.12 angeboten. Es empfiehlt sich das Updates sofort zu installieren. In der neuen Version wurden von den Mozilla Entwicklern 5 Schwachstellen behoben.
 

Eine von ihnen wurde als kritisch eingestuft. Angreifer könnten dadurch mit präparierten E-Mails Schadcode einschleusen. Allein durch das Ansehen der E-Mail wird dieser dann ausgeführt. Die anderen Fehler betreffen auch Firefox und SeaMonkey. Sie wurden von den Entwicklern in der Firefox-Version 2.0.0.12 und in der SeaMonkey 1.1.8 behoben. Unter anderem gehört  dazu gehört eine Lücke, durch die Inhalte von Speicherbereichen ausgelesen werden konnten, wenn die E-Mail manipulierte BMP-Bilder enthielt.

Quelle: www.heise.de

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Dezember 2008 um 22:27 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 9